Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück

Spike Lee – From the Roots to the Heirs

Mit dem Drängen nach Veränderung und viel Wut im Bauch – die 1989 der von ihm selbst gespielte ikonische Mookie in Do the Right Thing bereits in sich spürte und ihn zur Tat schreiten liess – dreht Spike Lee seit über 40 Jahren Filme. Spike Lee kämpft für die Rechte von Schwarzen. Mit seinen Filmen legt er Mal um Mal die Finger in die unverheilten Wunden der amerikanischen Gesellschaft und verhandelt das schwierige Erbe des eigenen Landes. Selbst von Black-Cinema-Urgesteinen wie Melvin van Peeples oder Shirley Clark inspiriert, hat Lee zwischen den Polen Kommerz (mit Werbevideos für Nike oder Taco Bell) und Boykott (seine schwierige Beziehung zu den Oscars) navigierend, in Brooklyn-Manier das amerikanische Filmgeschehen der letzten Jahrzehnte geprägt und einer neuen Welle Schwarzen Kinos den Weg bereitet.

Das vom Filmbulletin und Filmpodium organisierte Podium geht den vielschichtigen Verbindungen im Werk des amerikanischen Ausnahmeregisseurs nach: Elisabeth Bronfen (Professorin für Englisch und Amerikanistik), Greg de Cuir Jr (freier Kurator), Kelli Weston (freischaffende Filmjournalistin) und Stefanie Rusterholz diskutieren mit Marius Kuhn (Gesprächsleitung) über die zahlreichen Referenzen an die amerikanische Film- und Populärkultur, und darüber, wie Lee eine alternative Geschichte der USA erzählt. Wo finden sich Spuren seines Schaffens in den aktuellen Produktionen der jüngeren und immer einflussreicheren Schwarzen Regiegeneration um Jordan Peele? Und wie positioniert er sich heute zwischen Regielegende und unermüdlichem Kämpfer?

Das Filmbulletin 4/22 (Erscheinungsdatum: 21.7.2022) richtet den Scheinwerfer auf Hollywood und Spike Lees Erbe: Dank einer neuen Generation an Schwarzen Regisseur:innen geraten etablierte Machtstrukturen der Traumfabrik zunehmend ins Wanken. Die kritische Auseinandersetzung mit der Schwarzen Geschichte der USA feiert im Genrekino Erfolge und findet immer mehr auch im Mainstream statt. Wo hat dieser Wandel seinen Ursprung und wie zeigt er sich im aktuellen Filmgeschehen?

Spieldaten
Mi., 17.8.2022 19:00
Podiumsdiskussion mit Greg de Cuir Jr, Kelli Weston, Elisabeth Bronfen, Stefanie Rusterholz und Marius Kuhn (Gesprächsleitung), in engl. Sprache, 90'