Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Gomorra
Matteo Garrone (Italien 2008)

Macht, Geld, Blut. Damit werden die Einwohner der Provinzen von Neapel und Caserta tagtäglich konfrontiert. Nur eine privilegierte Minderheit kann überhaupt daran denken, ein «normales» Leben zu führen. Von den anderen, den nicht Privilegierten, erzählt Gomorra: Marco und Ciro sind überzeugt, ihr Leben sei buchstäblich Brian de Palmas Scarface entsprungen. Aber innerhalb des Systems haben sie das Ansehen zweier streunender Hunde, deren tollkühne Aktionen die Geschäftsroutine gehörig durcheinanderbringen. Als sie bei einem Raubüberfall Drogen erbeuten und im Anschluss ein verstecktes Waffenarsenal der Camorra ausheben, bekommen sie es mit den echten Mafiabossen zu tun.
«Von der ersten Schiesserei in einem Sonnenstudio bis zum Schlussbild, in dem der Giftmüll buchstäblich und im übertragenen Sinn Krebs verbreitet, trifft Gomorra einen wie ein Schlag in die Magengrube. (…) Das ist brillantes Filmemachen, ein Weckruf, der einen aufrütteln soll und es auch tut.» (Peter Travers, Rolling Stone, 21.1.2009)

Drehbuch: Matteo Garrone, Roberto Saviano, Maurizio Braucci, Ugo Chiti, Gianni Di Gregorio, Massimo Gaudioso
Kamera: Marco Onorato
Schnitt: Marco Spoletini

Mit: Salvatore Abruzzese (Totò), Salvatore Ruocco (Boxer), Gianfelice Imparato (Don Ciro), Maria Nazionale (Maria), Toni Servillo (Franco), Carmine Paternoster (Roberto), Italo Celoro (Contadino), Salvatore Cantalupo (Pasquale), Gigio Morra (Iavarone), Marco Macor (Marco), Ciro Petrone (Ciro), Bernardino Terracciano (Zio Bernardino)

135 Min., Farbe, DCP, I/d/f

Spieldaten