Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Kino-Konzert: Protéa
Victorin-Hippolyte Jasset (Frankreich 1913)

Victorin-Hippolyte Jasset (1862–1913) war ein Kinopionier der besonderen Art. Von den Groschenromanen der Zeit inspiriert, drehte er von 1908 bis 1913 viele Dutzend Filme und schuf dabei die ersten Krimis, das erste Serial und die ersten Stars der Filmgeschichte.

Protéa
Messenien weiss, dass seine Nachbarländer Slawonien und Keltien einen bedrohlichen Vertrag abgeschlossen haben. Dieses Geheimdokument soll ergattert werden, und das kann nur die Abenteurerin und Verwandlungskünstlerin Protéa, unterstützt von ihrem ebenso agilen Gehilfen «der Aal».
Jassets bevorzugte Hauptdarstellerin Josette Andriot war seine Lebenspartnerin (und die Schwester von Jassets Kameramann Lucien Andriot). Mit ihrem markanten Profil keine klassische Stummfilm-Schönheit, war Andriot eine vielseitig begabte Athletin, die als erste Actionheldin des Kinos zu überzeugen vermochte. Auf diesen selbstironischen Spionagefilm sollten weitere Protéa-Abenteuer folgen, aber leider verstarb Jasset unerwartet 1913.

Drehbuch: Victorin-Hippolyte Jasset
Kamera: Lucien N. Andriot

Mit: Josette Andriot (Protéa), Lucien Bataille (der Aal), Charles Krauss (Baron von Nyborg), Henri Gouget (Herr von Robertsau), Émile Chautard (Minister), Mévisto (Wirt), Jacques Feyder (Diplomat), Gilbert Dalleu (Polizist), Camille Bardou (Polizist)

50 Min., tinted, DCP, stumm, f Zw'titel

Vorfilm

Victorin-Hippolyte Jasset (Frankreich 1913)

Professor Coriolis verleiht einem Affen Menschengestalt. Der triebgesteuerte Balaoo verliebt sich in Coriolisʼ Tochter Madeleine, ist aber dem Wilderer Hubert hörig, der ihn zu Verwüstung und Mord anstiftet. Verfilmung einer Frankensteiniade aus der Feder von Gaston Leroux («Das Phantom der Oper»).

Drehbuch: Victorin-Hippolyte Jasset, nach dem Roman von Gaston Leroux
Kamera: Lucien N. Andriot

Mit: Lucien Bataille (Balaoo), Camille Bardou (Hubert Wolf, der Wilderer), Henri Gouget (Professor Coriolis), Madeleine Grandjean (Madeleine), Josette Andriot

24 Min., sw, 35 mm, stumm, f Zw'titel

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
22.1.2023
18:30
Stummfilme mit Live-Begleitung von Stephen Horne (Piano, Flöte, Akkordeon) und Frank Bockius (Perkussion)
CHF 23.-/18.-