Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Fin – pero non es el fin: Landriáns Kurzfilme

Jesus am Kreuz, Fidel Castro an der Wand, Menschen, die mit einem lebenden Alligator tanzen und afrokubanische Gottheiten anrufen, und das alles in demselben Haus. Bauersleute, die jeden Sonntag kilometerweit zu Fuss über Berge gehen müssen, um Lesen, Schreiben und das Abc des Sozialismus zu lernen. Vollversammlungen, an denen Fabrikarbeiter «analysiert» werden. Stoische Vogelkäfigverkäufer, tanzende Beine, lebensfrohes Lachen, misstrauische und fragende Blicke. Landriáns Filme und die Menschen in diesen sind die pure Essenz von dem, was Kuba ist und ausmacht. Keine Revolution, keine Ideologie, nichts kann diese kubanische DNA verändern. Landrián sah und begriff dies und erfasste es gekonnt in Bildern. Er war vieles: ein exzellenter Beobachter, poetischer Feingeist und ein ausgefuchster Schlawiner, der alles und alle durchschaute. Auch sich selbst. Ein Unzähmbarer, der nirgendwo reinpasste ausser in sein Werk. Einer, der es wagte, den Máximo Líder zu zeigen, wie er am Revolutionsplatz auf eine Anhöhe steigt, dies zu einem Song von den damals in Kuba verbotenen Beatles: «The Fool on the Hill». Das Filmpodium zeigt sieben von den zehn bis anhin gefundenen und restaurierten Filmen – freie Werke und Auftragsarbeiten.

Gesamtdauer: 87 Min.

Programm

Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1963)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián
Kamera: Livio Delgado, Humberto López y Guerra
Musik: Ricardo Istueta
Schnitt: Caíta Villalón

9 Min., sw, DCP, Sp/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1965)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián
Kamera: Luis García
Musik: Federico García, Pello el Afrokán
Schnitt: María Esther Valdés, Justo Vega

7 Min., sw, DCP, Sp/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1966)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián
Kamera: Livio Delgado
Schnitt: Justo Vega

10 Min., sw, DCP, Sp/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1965)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián, Luis Roca
Kamera: Livio Delgado
Schnitt: Caíta Villalón

16 Min., sw, DCP, Sp/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1963)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián
Kamera: Oriol Menéndez, Iván Nápoles, Roberto Bravo
Schnitt: Caíta Villalón

12 Min., sw, DCP, Sp/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1968)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián, Miguel de Zárraga Pedro
Kamera: Lupercio López
Schnitt: Iván Arocha

18 Min., sw, DCP, Sp+E/d


Nicolás Guillén Landrián (Kuba 1971)

Drehbuch: Nicolás Guillén Landrián, Juan Torrente
Kamera: Luis García
Schnitt: Miriam Talavera

15 Min., sw, DCP, Sp/d

Veranstaltungsdatum
Mi., 21.8.2024 18:30
In Anwesenheit von Kurator und Autor Niels Walter – mit Musik, Mojito und Mariquitas; vergünstigte Kombitickets für Mittwoch, 21.8. sind an der Kinokasse erhältlich.
Weitere Spieldaten
Di., 17.9.2024 18:30
Do., 29.8.2024 20:45