Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Bande de filles
Céline Sciamma (Frankreich 2014)

«Die 15-jährige Marieme wohnt mit ihrer Familie in einer der Retortenstädte der Pariser Banlieue, wo die Nachkommen aus der Karibik oder aus Afrika zugewanderter Überseefranzosen fast unter sich zwischen überdimensionierten Betonlandschaften leben. Während die alleinerziehende Mutter für den Lebensunterhalt der Familie putzt, kümmert sich Marieme öfter um die beiden kleinen Schwestern. Ihr Bruder spielt zu Hause den Pascha und langt auch mal zu. Als sie wegen mangelhafter Leistungen von der Schule verwiesen wird, landet sie bei einer Clique von drei etwas älteren und coolen Mädels, die mit ihrer charismatischen Anführerin Lady auch den in der Nachbarschaft herumlungernden Jungs Paroli bieten. (…) Doch bald holt die Realität Marieme ein. Denn gegen die Übergriffe und die Macht des grossen Bruders zu Hause hilft solche Mädchenpower nichts. Und finanzielle Selbstständigkeit scheint es nur für den Preis neuer Abhängigkeiten von anderen Männern zu geben. Doch Marieme ist taff. Und irgendwann auch zu selbstbewusst, um die Erniedrigungen weiter hinzunehmen.
Die junge Karidja Touré spielt diesen Wandel vom schüchternen Mädchen (…) zur Kämpferin erstaunlich souverän. Regisseurin Sciamma hatte schon in ihren beiden bisherigen Spielfilmen Naissance des pieuvres (2007) und Tomboy (2011) mit erfreulich unangepassten Geschichten weiblicher Identitätsfindung begeistert. Auch in Bande de filles schafft sie das Kunststück, vom ‹Frauwerden› zu erzählen, ohne in die abgedroschenen Muster üblicher Initiationsgeschichten und ihrer Weiblichkeitsklischees zu verfallen.» (Silvia Hallensleben, epd Film, 20.01.2015)

Drehbuch: Céline Sciamma
Kamera: Crystel Fournier
Musik: Jean-Baptiste de Laubier
Schnitt: Julien Lacheray

Mit: Karidja Touré (Marieme, «Vic»), Assa Sylla (Sophie, «Lady»), Lindsay Karamoh (Adiatou), Mariétou Touré (Fily), Idrissa Diabaté (Ismaël), Simina Soumaré (Bébé), Dielika Coulibaly (Monica), Cyril Mendy (Djibril), Djibril Gueye (Abou), Binta Diop (Asma), Chance N'Guessan (Mini), Rabah Nait Oufella (Kader), Damien Chapelle (Cédric), Nina Melo (Caidy), Elyes Sabyani (Abdel), Halem El Sabagh (Farida)

113 Min., Farbe, DCP, F/d

Spieldaten