Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Gunga Din
George Stevens (USA 1939)

Drei Soldaten der britischen Kolonialarmee, die mehr an Spass und den sagenhaften Schätzen Indiens interessiert sind als am Heil des Empire, werden in den Aufstand einer mörderischen Sekte verwickelt. In den Kämpfen mit den Thugs beweist der indische Wasserträger Gunga Din grosse Tapferkeit. Sehr frei nach einem Gedicht von Rudyard Kipling; das grosse Vorbild von Indiana Jones and the Temple of Doom.
«Einer der vergnüglichsten Nonsens-Abenteuerfilme aller Zeiten – voller Slapstick, Heldentum und Übermut. Es ist eine einzigartige Persiflage, auf unbefangen fröhliche, alberne Weise erheiternd. Die Stars sind ein mitreissendes Trio: Cary Grant, der sich als herumkaspernder Raufbold herrlich amüsiert, der elegante Gentleman Douglas Fairbanks Jr. und der ewige Prolet Victor McLaglen. Unvergesslich sind Eduardo Ciannelli in dunklem Make-up als eine Art irrer Hohepriester und Sam Jaffe als Gunga Din, der Inbegriff, die Seele der Loyalität; schnell vergessen ist Joan Fontaine als blasse und propere Heldin.» (Pauline Kael: 5001 Nights at the Movies)

Drehbuch: Joel Sayre, Fred Guiol, nach Rudyard Kipling (Gedicht), Ben Hecht (Story), Charles MacArthur (Story)
Kamera: Joseph H. August
Musik: Alfred Newman
Schnitt: Henry Berman, John Lockert, John Sturges (ungenannt)

Mit: Cary Grant (Sgt. Archibald Cutter), Douglas Fairbanks Jr. (Sgt. Thomas «Tommy» Ballantine), Victor McLaglen (Sgt. MacChesney), Sam Jaffe (Gunga Din), Eduardo Ciannelli (Thug-Anführer), Joan Fontaine (Emaline «Emmy» Stebbins), Montagu Love ( Colonel Weed), Robert Coote (Sgt. Bertie Higginbotham), Abner Biberman (Chota), Lumsden Hare (Major Mitchell)

117 Min., sw, 35 mm, E

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr,
17.2.2017
18:15