Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Odd Man Out
Carol Reed (GB 1947)

Ein Auftragskiller der IRA bricht aus dem Gefängnis aus und wird bei einem Überfall schwer verwundet. Unerbittlich gejagt von der Polizei, versucht er ein Schiff im Hafen von Belfast zu erreichen.
Odd Man Out bewies, «dass das englische Kino die Tradition des französischen ‹poetischen Realismus› (…) und die sozialdokumentarischen Impulse des italienischen Neorealismus aufgenommen hatte. Carol Reed wurde ein europäischer Regisseur ersten Ranges, noch bevor ihn zwei Jahre später The Third Man berühmt machte. In beiden Filmen führte Robert Krasker die Kamera. Seine ebenso präzise wie einfallsreiche Schwarzweissfotografie verhilft Odd Man Out zu stilistischer Eindringlichkeit. Das nächtlich regenglänzende Pflaster, die harten Schlagschatten der Menschen und Fahrzeuge auf den Backsteinen, die Mauerschluchten ohne Licht geben Belfast das Gesicht einer fast ausweglosen Finsternis. Die Figuren erscheinen in der todgeweihten Welt des fiebernden Gejagten wie gefangen in hoffnungsloser Ermattung und greller Lebensgier.» (Wolfgang Tietze, Reclam Filmklassiker)
«Odd Man Out hat mich sehr beeindruckt. Ich war ein blutjunger Regisseur und der Film kam zu einer Zeit heraus, als im britischen Film weitgehend Ebbe herrschte. Kurz nach dem Krieg waren die meisten Filme erzpatriotische Kriegsepen oder alberne Romanzen. Plötzlich kam dieser Film. Ich besuchte eine Privatvorführung und war völlig platt, denn so einen englischen Film hatte es noch nie gegeben. So schön anzusehen, so ein wunderbares Drehbuch und so fantastisch gespielt. Auf einmal sah ich, dass Filme viel besser sein konnten, als was ich im Sinn hatte.» (Lewis Gilbert, telegraph.co.uk, 22.6.2002)

Drehbuch: F. L. Green, R. C. Sherriff, nach dem Roman von F. L. Green
Kamera: Robert Krasker
Musik: William Alwyn
Schnitt: Fergus McDonnell

Mit: James Mason (Johnny McQueen), Robert Newton (Lukey), Kathleen Ryan (Kathleen Sullivan), Robert Beatty (Dennis), Elwyn Brook-Jones (Tober), Cyril Cusack (Pat), F. J. McCormick (Shell), William Hartnell (Fencie), Fay Compton (Rosie), Denis O'Dea (Inspektor), Beryl Measor (Maudie), W. G. Fay (Father Tom)

111 Min., sw, DCP, E/f, J/14

Vorfilm

(Schweiz 1947)


10 Min., sw, Digital HD, D/Dial

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mi,
5.4.2017
15:00
Di,
11.4.2017
20:45
Mi,
12.4.2017
18:15