Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Foxy Brown
Jack Hill (USA 1974)

Einer der wahrlich stilbildenden Blaxploitation-Filme. Pam Grier sinnt als Foxy Brown nach Rache für den Mord an ihrem Freund, einem Undercover-Cop. Grier war nicht nur der erste weibliche Actionstar, sondern verkörperte wohl auch die erste kompromisslose und sexuell unabhängige schwarze Frau auf der Leinwand. Damit avancierte Grier zu einem der ersten schwarzen Sexsymbole, dem Legionen von Bewunder:innen in den folgenden Jahrzehnten huldigen sollten. Foxy Brown war nicht Griers erster Film, aber zweifellos der Film, der ihren Status als Star der Popkultur begründete. Foxy Brown – und Pam Griers Leinwandfiguren ganz allgemein – können als das wichtigste Vorbild für Nola Darling in She’s Gotta Have It gelesen werden. (Greg de Cuir)

Drehbuch: Jack Hill
Kamera: Brick Marquard
Musik: Willie Hutch
Schnitt: Chuck McClelland

Mit: Pam Grier (Foxy Brown), Antonio Fargas (Link Brown), Peter Brown (Steve Elias), Terry Carter (Michael Anderson/Dalton Ford), Sid Haig (Hays), Kathryn Loder (Katherine Wall), Harry Holcombe (Richter Fenton), Juanita Brown (Claudia), Sally Ann Stroud (Deb), Brenda Gabrielle Venus (Jennifer), Bob Minor (Oscar), Tony Giorgio (Eddie), Fred Lerner (Bunyan), Judith Cassmore (Vicki)

87 Min., Farbe, Digital HD, E/d

Spieldaten