Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Peter von Kant
François Ozon (Frankreich 2022)

Leider kann François Ozon an der Auftaktveranstaltung zu «50 Jahre Filmcoopi» nicht teilnehmen. Dafür begrüssen wir die wunderbare Hanna Schygulla zur Schweizer Vorpremiere von Peter von Kant.

Leichtfüssiger und mit mehr Camp als das Vorbild wagt sich François Ozon an eine freie Adaption von Fassbinders Die bitteren Tränen der Petra von Kant: Peter von Kant verliebt sich in den jungen Amir und gibt ihm die Hauptrolle in seinem neuen Film. Nach der erfolgreichen Premiere verlässt Amir aber Peter und stürzt ihn damit in eine tiefe Krise. Peter von Kant ist ein Berlinale-Eröffnungsfilm, «wie man ihn sich perfekter nicht hätte ausdenken können. Ein Film, der das Kino feiert und die Menschen, die es machen. Eine Hommage des Franzosen Ozon an sein Vorbild Fassbinder.» (Carolin Ströbele, Die Zeit, 10.2.2022)

Drehbuch: François Ozon
Kamera: Manuel Dacosse
Musik: Clemens Ducol
Schnitt: Laure Gardette

Mit: Denis Ménochet (Peter von Kant), Isabelle Adjani (Sidonie), Khalil Gharbia (Amir), Hanna Schygulla (Rosemarie), Stéfan Crépon (Karl), Aminthe Audiard (Gabrielle)

90 Min., Farbe, DCP, F+D/d

Spieldaten
Fr.,
8.7.2022
20:45
Vorpremiere mit Apéro (ab 19.30 Uhr)
In Anwesenheit von Hanna Schygulla.