Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Toni Erdmann
Maren Ade (Deutschland/Österreich 2016)

Winfried möchte seine Tochter Ines von ihrem freudlosen Manager-Dasein erlösen. Um sie aus der Reserve zu locken, verwandelt er sich in den kauzigen Toni, eine struppige Kunstfigur irgendwo zwischen Loriot und Andy Kaufman. Damit bringt er Ines in immer peinlichere Situationen, aus denen sie sich nur schwer retten kann.
Toni Erdmann «ist grosses dialogisches Schauspielerkino. (…) Mehr noch als (…) Peter Simonischek begeistert dabei Sandra Hüller, die ihre Rolle in jeder Szene ein wenig anders anlegt, als würde sie ihre Figur selbst erst im Lauf des Films kennenlernen.» (Lukas Foerster, Filmbulletin, 22.7.2016)

Drehbuch: Maren Ade
Kamera: Patrick Orth
Schnitt: Heike Parplies

Mit: Sandra Hüller (Ines Conradi), Peter Simonischek (Winfried Conradi), Michael Wittenborn (Titus Henneberg), Thomas Loibl (Gerald Marburger), Trystan Pütter (Tim Trauter), Ingrid Bișu (Anca Pavelescu), Hadewych Minis (Tatjana), Lucy Russell (Steph), Victoria Cociaș (Flavia), Vlad Ivanov (Illescu), Alexandru Papadopol (Dascălu), Wiktorija Malektorowytsch (Natalja), Ingrid Burkhard (Winfrieds Mutter Annegret), Jürg Löw (Ines’ Stiefvater Gerhard), Ruth Reinecke (Ines’ Mutter Renate), Nicolas Wackerbarth (Coach Leopold)

162 Min., Farbe, DCP, D, ab 14

Spieldaten