Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
8 1/2 Women
Peter Greenaway (GB/Niederlande/Luxemburg/Deutschland 1999)

Der reiche Philip Emmenthal trauert um seine verstorbene Frau. Sein erwachsener Sohn Storey versucht ihn zu trösten. Nachdem sie Fellinis gesehen haben, beschliessen sie, sich ein Privatbordell einzurichten, mit 8½ Frauen, die verschiedenen erotischen Fantasien entsprechen. Die Frauen aber wollen sich den Vorstellungen von Vater und Sohn nicht unterordnen, sondern gehen schon bald ihre eigenen Wege.
Philip: «Wie viele Regisseure drehen Filme, um ihre sexuellen Fantasien zu befriedigen?» Storey: «Die meisten.» Greenaways fragmentarische Hommage an Fellini und (selbst)ironische Reflexion über das Filmemachen als Ersatzbefriedigung birgt viele Einfälle zum Verhältnis zwischen Kunst und Körper, Grössenwahn und Geschlechtlichkeit.

Drehbuch: Peter Greenaway
Kamera: Reinier van Brummelen, Sacha Vierny
Schnitt: Elmer Leupen

Mit: John Standing (Philip Emmenthal), Matthew Delamere (Storey Emmenthal), Vivian Wu (Kito), Annie Shizuka Inoh (Simato), Barbara Sarafian (Clothilde), Kirina Mano (Mio), Toni Collette (Griselda/Schwester Concordia), Amanda Plummer (Beryl), Polly Walker (Palmira)

118 Min., Farbe, 35 mm, E+I+Jap+Latein/d/f

Spieldaten