Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
The Tulse Luper Suitcases, Part 1: The Moab Story
Peter Greenaway (GB/Spanien/Italien/Luxemburg/Niederlande/Russland/Ungarn/Deutschland 2003)

Tulse Luper, in Wales geboren, erkundet 1938 als junger Mann den amerikanischen Westen. In Utah, wo er nach verschwundenen Mormonen-Städten sucht, begegnet Luper der Familie Hockmeister, deren verführerische Tochter Passion ihn fasziniert. Doch die Männer der Familie nehmen den britischen Nonkonformisten aufs Korn und machen ihm das Leben schwer.
The Tulse Luper Suitcases sollte Greenaways Opus magnum werden, ein Gesamtkunstwerk in fünf Medien: Buch, Kino, Fernsehen, DVD und Internet. Im Zentrum dieses Epos über das 20. Jahrhundert steht die Figur des «ewigen Gefangenen» Tulse Luper, der auch ein Symbol für den Künstler schlechthin und für den Filmemacher Greenaway ist; als roter Faden dienen das Element Uran und die 92 Koffer, die Luper im Laufe seines Lebens sammelt.

Drehbuch: Peter Greenaway
Kamera: Reinier van Brummelen
Musik: Borut Krzisnik, Eduardo Polonio
Schnitt: Elmer Leupen, Chris Wyatt

Mit: JJ Feild (Tulse Luper/Floris Creps), Raymond J. Barry (Stephan Figura), Michèle Bernier (Sophie van Osterhaus), Valentina Cervi (Cissie Colpitts), Caroline Dhavernas (Passion Hockmeister), Anna Galiena (Madame Plens), Debbie Harry (Fastidieux), Steven Mackintosh (Günther Zeloty)

127 Min., Farbe + sw, Digital HD, E+D+Niederl+Französisch+Sp/d

Spieldaten