Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Goltzius and the Pelican Company
Peter Greenaway (GB/Niederlande/Frankreich/Kroatien/Vereinigte Arabische Emirate 2012)

Hendrick Goltzius ist ein Zeitgenosse Rembrandts und damals als Künstler noch erfolgreicher, nicht zuletzt dank seiner erotischen Bibelillustrationen. Er versucht, den Markgrafen des Elsass, der für seine Freigeistigkeit bekannt ist, zu überreden, ihm eine Druckerpresse zu finanzieren. Um ihn gnädig zu stimmen, inszenieren Goltzius und die Mitglieder seiner Pelican Company sechs sexuelle Tabus aus dem Alten Testament auf der Bühne.
Jede neue visuelle Technologie wird bald zu Erotik und Pornografie hingezogen, behauptet Greenaway. In diesem Film belegt er seine These anhand dieser Entwicklung beim aufkommenden Buchdruck. Goltzius amtiert dabei als Erzähler, der nicht nur eine Figur der barocken Handlung ist, sondern auch anachronistische kunstgeschichtliche Exkurse einflicht, die Greenaways An- und Absichten enthüllen.

Drehbuch: Peter Greenaway
Kamera: Reinier van Brummelen
Schnitt: Elmer Leupen

Mit: Ramsey Nasr (Hendrick Goltzius), F. Murray Abraham (Markgraf), Kate Moran (Adaela), Giulio Berruti (Boethius), Anne Louise Hassing (Susannah), Flavio Parenti (Eduard), Lars Eidinger (Quadfrey), Halina Reijn (Portia), Pippo Delbono (Samuel van Gouda), Francesco de Vito (Rabbi Moab)

128 Min., Farbe, DCP, E

Spieldaten