Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Kino-Konzert: Les Misérables – Teil 1 & 2

Jean Valjean, ehemaliger Sträfling, versucht Gutes zu tun, aber der unerbittliche Inspektor Javert will ihn um jeden Preis wieder ins Gefängnis bringen.
«1912 drehte Albert Capellani mit seiner kongenialen Inszenierung von Victor Hugos politischem und sozialem Panorama ‹Les Misérables› den grössten Erfolg der Filmweltmacht Frankreich vor dem Ersten Weltkrieg. Er transformierte Hugos Grossroman in einen monumentalen Vierteiler mit einer Gesamtlänge von drei Stunden, mit über 60 Darstellern und Hunderten von Statisten sowie einer historisch genauen, detailversessenen Ausstattung. Albert Capellani (1873–1931) hatte bereits 1906 eine Reihe von realistischen Kurzdramen gedreht und entwickelte daraus den langen Spielfilm. Ein Mann der lebendigen Kultur von Paris, brachte er in den zehn entscheidenden Jahren 1905–1914 Grandeur, Qualität und Kreativität in die Filmproduktion.» (Mariann Lewinsky Sträuli, Filmpodium, Jan/Feb 2012)
«Verglichen mit Griffiths Filmen des gleichen Jahres sind jene von Capellani durchwegs raffinierter, beeindruckender, schöner. Und nichts von Griffith vor dem Krieg kommt an Les Misérables oder Germinal heran.» (Kristin Thompson, Capellani trionfante, 2011, zit. nach www.davidbordwell.net)
Wir zeigen die neu restaurierte Fassung des Vierteilers an zwei Abenden in Folge.

Gesamtdauer: 78 Min.

Programm

Albert Capellani (Frankreich 1912)

Drehbuch: Paul Capellani, nach dem Roman von Victor Hugo
Kamera: Karémine Mérobian, Louis Forestier

Mit: Henry Krauss (Jean Valjean), Henri Étiévant (Inspektor Javert), Marie Ventura (Fantine), Auguste Mévisto (Thénardier), Léon Bernard (Monsignor Myriel), Gaudin (Gavroche)

39 Min., tinted + toned, DCP, stumm, f Zw'titel/e


Albert Capellani (Frankreich 1912)

Drehbuch: Paul Capellani, nach dem Roman von Victor Hugo
Kamera: Karémine Mérobian, Louis Forestier

Mit: Henry Krauss (Jean Valjean), Henri Étiévant (Inspektor Javert), Marie Ventura (Fantine), Auguste Mévisto (Thénardier), Léon Bernard (Monsignor Myriel), Gaudin (Gavroche), Mistinguett (Éponine)

39 Min., tinted + toned, DCP, stumm, f Zw'titel/e

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
4.2.2023
18:30
Stummfilme mit Live-Begleitung von Gabriel Thibaudeau (Piano) und Silvia Mandolini (Violine)
Einführung von Manon Billaut (Fondation Jérôme Seydoux Pathé) in franz. Sprache
CHF 23.-/18.-