Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück

Re:vision – Die Sehschule für Filme

Die dritte und letzte Folge der erfolgreichen ersten Staffel von Thomas Binottos augenöffnendem Vorlesungsformat Re:Vision.

Diesmal darf kräftig gelacht werden: über alte (lange) Zöpfe und deren moderne, weibliche Umdeutung: In Mario Monicellis Komödie La ragazza con la pistola braucht die italienische Schauspielerin Monica Vitti keine Männer, um sich ihre Ehre zurückzuholen. Das macht sie als selbstbewusste sizilianische Signorina Assunta ziemlich handfest selber und reist ihrem abtrünnigen Galan mit besagter Pistole nach London hinterher.
Thomas Binotto schaut trotz angespannter Lachmuskeln genau hin, diesmal auf die Bildgestaltung – und das lohnt sich, wenn Monicelli Regie und Carlo Di Palma die Kamera führt. Gerade bei populären Werken, über die scheinbar bereits alles gesagt wurde, und bei leicht zugänglichen Werken, über die es scheinbar nichts zu sagen gibt, wird die «Re:Vision» zum Augenöffner. So entsteht eine Sehschule, in der die Teilnehmer:innen eingeladen sind, in den Revisionsprozess mit einzusteigen und das Filmerlebnis als Basis der Interpretation zu entdecken.
Fortsetzung folgt!

Eine Kooperation von Filmpodium und Volkshochschule Zürich. Online sind Tickets zu Film und Vorlesung separat erhältlich; vergünstigte Kombitickets gibt es nur an der Kinokasse.

Veranstaltungsdatum
Mi., 8.2.2023 18:15
Vorlesung mit Filmausschnitten, präsentiert von Thomas Binotto, 90'
vergünstigte Kombi-Tickets mit La ragazza con la pistola nur an der Kinokasse erhältlich