Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Heaven Can Wait
Ernst Lubitsch (USA 1943)

English review

«Ernst Lubitschs einziger vollendeter Film in Technicolor, das grösste seiner Spätwerke, bietet einen rosigen, nachdenklichen und oft sehr witzigen Blick auf einen unbezähmbaren Frauenhelden (Don Ameche in voller Blüte), der dem Teufel (Laird Cregar) sein Leben im Rückblick präsentiert. Wie bei vielen Lubitsch-Filmen ab The Merry Widow geht es auch hier um den Tod und den persönlichen Stil, aber selten wurde das Thema mit so viel Zuneigung für die menschliche Natur behandelt. Das Drehbuch von Samson Raphaelson ist nahezu vollkommen, die prächtigen historischen Kulissen sind ein Genuss, und die Nebendarstellerinnen und Nebendarsteller – Gene Tierney, Charles Coburn, Marjorie Main, Eugene Pallette und Spring Byington – sind wunderbar. In mancher Hinsicht ist dies Lubitschs Testament, voller Anmut, Weisheit und Romantik.» (Jonathan Rosenbaum, chicagoreader.com, 24.6.2004)
«Das Leben eines Mannes als Geschichte in elf Episoden, die sich meist um die Geburtstage herum ereignen. Die Stimme des Mannes erzählt die Geschichte aus dem Off. Die Bilder präsentieren sie, en détail und ganz konkret. Die Bilder zeigen das Umfeld: die Architektur und den Dekor; die Körper der Protagonisten, ihre Gestik, ihre Mimik, auch – vor allem – die Kleider.» (Norbert Grob: Lubitsch, C. J. Bucher Verlag 1984)

Drehbuch: Samson Raphaelson, nach dem Theaterstück «Birthday» von Laszlo Bus-Fekete
Kamera: Edward Cronjager
Musik: Alfred Newman
Schnitt: Dorothy Spencer

Mit: Gene Tierney (Martha), Don Ameche (Henry Van Cleve), Charles Coburn (Hugo Van Cleve), Marjorie Main (Mrs. Strabel), Laird Cregar (seine Exzellenz), Signe Hasso (Mademoiselle), Louis Calhern (Randolph Van Cleve)

113 Min., Farbe, DCP, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
21.5.2021
20:45
Mi.,
26.5.2021
15:00
Do.,
10.6.2021
15:00