Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
The Story of Film 2+3

Gesamtdauer: 120 Min.

Programm

Mark Cousins (GB 2011)

1918–1928: Cousins thematisiert in dieser Episode die Etablierung Hollywoods als eine Industrie, die Optimismus, Romantik und Happy Ends produzierte; weiter geht es ihm hier aber auch um die ersten revolutionären Filmemacher Amerikas und Europas, die die Realität im Kino einfingen.
1918–1928; the establishment of Hollywood as an industry that produced optimism, romanticism and happy endings; the filmmakers in America and Europe who defied Hollywood fantasy to show a harsh reality in cinema.


Drehbuch: Mark Cousins
Kamera: Mark Cousins
Schnitt: Timo Langer

60 Min., Farbe + sw, Digital SD, E/d


Mark Cousins (GB 2011)

1918–1932: Im Zentrum stehen Filmrevolutionäre weltweit, für die der Film ein Laboratorium war. Es geht um neuartige, bemerkenswerte Experimente im Stummfilm, um den französischen Impressionismus und Surrealismus, den deutschen Expressionismus und um sowjetische, japanische und chinesische Film-Innovationen.
1918–1932, the great rebel filmmakers around the world. Novel and remarkable experiments in silent cinema; French impressionism and surrealism, German expressionism, Soviet, Japanese and Chinese cinematic innovation.


Drehbuch: Mark Cousins
Kamera: Mark Cousins
Schnitt: Timo Langer

60 Min., Farbe + sw, Digital SD, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
7.6.2021
20:45